• Kaercher 03
  • Yara 1
  • Aqua Tower
  • Lea
  • Waterlogic WL 4
  • Waterlogic WL 3
  • aQto
  • bluepura
  • Avaless
  • AquaTrade
  • AquaVital
  • Eauvell
  • Greiner
  • Ionox
  • Kalimba
  • NWDi
  • SIPTech
  • Brita
  • Teamblue
  • Servomat
  • Servomat
  • blupura
  • blupura
  • blupura
  • Vending Management
  • Vending Management
  • Vending Management
  • Vending Management
  • Vending Management

Stimmen aus der Bevölkerung

Deutschlandkarte

Das stetige Wachstum der Wasserspenderindustrie in den vergangenen Jahren zeigt, dass die Vorteile von Wasserspendern auch in der Bevölkerung wahrgenommen werden.

Um genauere Informationen zu erhalten, hat die GWCA in 2008, 2010 und 2012 Forsa-Studien in Auftrag gegeben. Die Ergebnisse bestätigen, dass nicht nur wir von dem Produkt überzeugt sind:

2010

Für diese Studie wurde eine repräsentative Personengruppe aller Bürger ab 14 Jahren befragt. Auch hier haben wir eine Auswahl der Ergebnisse für Sie zusammengestellt:

  • Wasser ist der beliebteste Durstlöscher im Alltag: Mit Kohlensäure wird es von 58 Prozent der Bürger bevorzugt, ohne Kohlensäure von 47 Prozent. 15 Prozent greifen üblicherweise zu Wasser mit Fruchtaroma.
  • Jeder dritte Bürger trinkt laut eigenem Bekunden zumindest gelegentlich Wasser aus einem Wasserspender.
  • Wasserspender werden von 14- bis 59-Jährigen und formal höher Gebildeten häufiger genutzt als von über 60-Jährigen bzw. Bürgern mit geringerem Bildungsniveau. Erwerbstätige greifen häufiger zu Wasser aus Wasserspendern als Nicht-Erwerbstätige.
  • Die deutliche Mehrheit der Bürger (88%) empfindet es als einen kundenfreundlichen Extra-Service, wenn Wasserspender in öffentlichen Einrichtungen zur Verfügung gestellt werden.
  • Ein besseres Angebot an Wasserspendern wird gewünscht:
    • in Sportstätten bzw. Sportanlagen: 69%
    • in öffentlichen Behörden und Ämtern: 65%
    • an Flughäfen: 63%
    • in Arztpraxen: 63%
    • in Büros bzw. am Arbeitsplatz: 61%
    • in Kantinen und Mensen: 57%
    • in Einkaufszentren: 56%
    • an Bahnhöfen: 50%
    • bei öffentlichen Veranstaltungen wie Konzerten oder Stadtfesten: 43%
    • in Apotheken: 34%

Die Ergebnisse der Studie aus 2012 werden hier in Kürze für Sie veröffentlicht.

2008

Die erste Befragung richtete sich an eine repräsentative Stichprobe aller erwerbstätigen Bürger ab 18 Jahren und hat folgende interessante Ergebnisse erzielt:

  • Erwerbstätige, denen ein Wasserspender am Arbeitsplatz zur Verfügung gestellt wird, nutzen diesen gerne, da
    • Wasser als gesunder Durstlöscher anderen Getränken vorgezogen wird: 71%
    • Wasser aus Wasserspendern kostenfrei angeboten wird: 65%
    • Man sich leistungsfähiger fühlt, wenn genügend Wasser getrunken wurde: 46%
    • Wasserspender daran erinnern, ausreichend zu trinken: 43%
  • Fast jeder zweite berufstätige Bürger, dem am Arbeitsplatz kein Wasserspender zur Verfügung steht, würde es begrüßen, wenn ein solcher vorhanden wäre. Die Gründe dafür sind ebenfalls:
    • Damit man damit vor Ort schnell seinen Durst löschen kann: 76%
    • Wasser aus Wasserspendern als gesunder Durstlöscher anderen Getränken vorgezogen wird: 72%
    • Wasserspender daran erinnern, ausreichend zu trinken: 60%
    • Man sich leistungsfähiger fühlt, wenn genügend Wasser getrunken wurde: 55%
  • 71% aller Befragten, die keinen Wasserspender am Arbeitsplatz zur Verfügung haben, gaben an, dass Sie bei dessen Anschaffung zumindest gelegentlich davon Gebrauch machen würden.
  • Zwei Drittel der erwerbstätigen Bürger empfinden es als einen besonderen Service für Mitarbeiter, wenn Wasserspender am Arbeitsplatz zur Verfügung gestellt werden. Ein Viertel betrachtet dies als Selbstverständlichkeit.